Körper

Bodybutter, Seife, uvm.


Ich benutze Seifen und Co. nur für die Achseln. Ich habe festgestellt, dass man das a) am restlichen Körper nicht braucht und b) es dort vor allem eher austrocknet. Ich handhabe das jetzt schon bestimmt drei Jahre so und ich habe noch nie Kommentare bezüglich meines Körpergeruchs bekommen und ich habe doch einige, sehr eng befreundete, sehr ehrliche Menschen in meinem Umfeld. Wenn ich stinken würde, dann wüsste ich das, haha. Körpergeruch kann natürlich auch noch tausend andere Gründe haben. Ernährung spielt hier auch eine riesige Rolle, aber natürlich kann man auch krank sein und deswegen unangenehm riechen. Nur so als Denkanstoß...


Seifen und Duschgele

NICAMA Duschseife

[PR-Sample]

 

Was soll ich sagen? Ich liebe die NICAMA-Produkte. Ich durfte jetzt alles ausprobieren und ich bin wirklich so dankbar dafür. Die Produkte sind einfach toll! In diesem Abschnitt geht es jetzt um die Duschseifen und was soll man sagen? Sie sind der Knaller! Was ich besonders an der NICAMA Reihe mag, sind die außergewöhnlichen Geruchsvariationen: Lavendel-Limette, Lemon-Eukalyptus, Olivenöl-Salz, Melisse-Salbei. Eine riecht besser als die andere, beziehungsweise Olivenöl-Salz ist sehr milde im Geruch, sodass dann auch wieder etwas für die dabei sind, die solche starken Gerüche nicht so mögen. Deswegen habe ich auch nicht alle Seifen selbst ausprobiert, sondern fast alle verschenkt. Meine Freundinnen und ich sind uns einig: wir finden die Seifen toll.

Sie sind pflegend, riechen gut oder eben nicht so intensiv und sie schäumen auch gut.

 

Ich denke bei Seifen kann man allgemein wenig falsch machen, da sie ein tolles Zerowaste-Tool sind. Umso schöner finde ich die Idee, dass man mit dem Kauf einer NICAMA Seife ein Projekt unterstützt, das Plastik in Küstenregionen sammelt, welches sonst ins Meer gelangen würde. Der Kauf einer Seife steht dabei für 100g Plastik, das Frauen aus Selbsthilfegruppen einsammeln. Also nicht nur Meeresschutz, sondern auch aktiver Support für Frauen und Arbeitsplätze. Das Ganze läuft über Cleanhub, auf deren Seite ihr auch noch mehr über die Zusammenarbeit mit NICAMA und über Cleanhub selbst erfahren könnt. Außerdem könnt ihr auch auf einer Karte sehen, wo das Plastik aufgesammelt wird und wie viel des Ziels der 1000 kg Plastik bereits eingesammelt wurden.

 

So, jetzt aber nochmal zu den Seifen zurück: sie sind so verpackungsarm wie möglich verschickt, ganz ohne Plastik und nur mit einer Banderole umhüllt. Die Pappschachtel ist aus Graspapier.

 

Zur Transparenz: ja ich habe die Produkte kostenlos zugeschickt bekommen, ich finde Apinima aber auch ganz ohne kostenlose Gaben wirklich gut. Ich habe einen tollen persönlichen Kontakt zu den Gründer:innen und wir arbeiten auch im Rahmen von DEEPWAVE zusammen, was mich natürlich auch freut. Uns verbindet die Idee einer nachhaltigeren, plastikfreieren Welt und das ist wirklich unterstützenswert.

 

Deswegen gibt es dieses Mal sogar einen Rabattcode für Euch, mit dem Ihr 10% bis Ende des Jahres 2020 sparen könnt. Im NICAMA-Shop gibt es auch noch das tolle feste Shampoo und Bienenwachstücher.

 

_greenmaya10_

 

Ich verdiene nichts an diesem Code, er ist nur für Euch, falls ihr sowas braucht. Natürlich gilt auch hier: nur etwas kaufen, wenn man auch wirklich etwas braucht. Da jedoch auch bald Weihnachten ist und solche Geschenke immer nett sind, findet ihr vielleicht was für Euch, Eure Familie oder Freunde.

 

Und jetzt kommen wir zur Bewertung. Ich finde die Verpackung gut, außerdem gefallen mir die Seifen und besonders hervorheben möchte ich die besonderen Geruchsvariationen, das ist mal was anderes. Außerdem gefällt mir das das 1+1 Projekt und ich bin gespannt, wie viel und wie schnell das Ziel zusammen kommt. Die Seifen sind vegan, palmölfrei, tierversuchsfrei etc. und handgemacht.

 

Deswegen: 

 

10/10 Punkten

Sause - die Seifenbrause

Ich habe die Macher der Seifenbrause selbst angeschrieben, weil ich das Produkt auf Instagram gesehen habe und es einfach total cool fand. Eine Seife oder einen Seifenschaum aus einer Tablette, die man mit Wasser mischt? Das fand ich schon ziemlich cool. Ich hab die Seifenbrause dann sogar testen dürfen und ein PR-Sample mit den drei verschiedenen Geruchsrichtungen und einem Sause-Seifenspender zugeschickt bekommen.

 

Bis jetzt habe ich nur die Lavendelgeruchsrichtung getestet und die finde ich ganz gut, es gibt aber noch neutral und Orange.

 

Das Prinzip ist einfach. Man hat eine kleine Dose mit 10 Tabletten Sausebrause, erinnert an so Vitamin C Tabletten zum auflösen und eine Tablette wird dann in 100 ml Wasser aufgelöst. Man mischt das im Sause-Seifenspender auf, den man, so wie ich das einschätze, zwingend braucht, da dieser das "Seifenwasser" zum Seifenschaum umwandelt, da der Pumpaufsatz ein besonderer ist. 

 

Man kann sich direkt nach dem Auflösen der Tablette die Hände waschen, jedoch habe ich festgestellt, dass die Lösung nach zwei, drei Tagen erst ganz homogen ist und seitdem auch am besten reinigt.

 

Ich finde den Seifenschaum angenehm und die Lösung scheint auch ergiebig zu sein. Nachteilig finde ich, dass man den Sausespender braucht, dieser ist jedoch aus recyceltem Plastik. Die Verpackung und auch der Versand ist so minimalistisch wie möglich und auch zu 100% aus Papier. Das gefällt mir gut. Auf Nachfrage hin wurde mir vom Hersteller erklärt, dass es die Seifenbrause auch als Seifentabletten gibt, dann braucht man keinen extra Spender zu kaufen.

 

Ich finde die Brause für alle gut, die sich mit einem festen Seifenstück nicht so anfreunden können oder auch als Geschenk für Kinder. Der Schaum und auch das Mischen macht echt Spaß.

 

Die Sause ist vegan, allerdings (bis jetzt noch) keine zertifizierte Naturkosmetik und ich wasche mir tatsächlich mit fester Seife lieber die Hände. Deswegen:

 

9/10 Punkten

 

Falls ihr die Sause mal testen wollt, dann könnt ihr mit dem Rabattcode GreenMaya10 10% sparen. Ein kleines Video, in dem ich das Zusammenmischen zeige, findet ihr in meinem Instagram.

Lavendel Pflanzenölseife  (Alterra)

So! Wie bereits angekündigt habe ich eine Drogerieseife getestet und ich bin mir nicht so sicher, wie ich sie finden soll.

Sie ist natürlich unschlagbar günstig (70 cent!!!!!), aber ich finde den Geruch überhaupt nicht ansprechend! Es riecht eigentlich nach nichts und wenn dann eher nach alter Oma. Ein ganz ganz schwacher Lavendelgeruch ist erkennbar.

 

Sie liegt aber fest in der Hand, schäumt gut und der Schaum ist angenehm und vor allem nicht austrocknend reinigend!

 

Also alles in allem ein angenehmes Produkt und vor allem echte Naturkosmetik!! Das ist ein wichtiger Punkt!

Da für mich aber, vor allem bei einer täglichen Seife, Geruch eine große Rolle spielt:

 

5/10 Punkten

Festes Duschgel (Lush)

 

Festes Duschgel? Was soll das sein? Ich habe das natürlich getestet!

 

Das Duschgel schäumt zwar nicht, man bekommt durch reibende Bewegungen aber genug Produkt um sich angenehm einzureiben. Ich habe es auch mal in einem Seifensäckchen ausprobiert, das hat auch gut geklappt. Hatte allerdings das Gefühl, dass da sehr viel Produkt verloren geht, da das Duschgel nicht so trocknet wie Seife und sich zudem auch stärker auflöst.

 

Ein leicht gelartiges Gefühl hat das feste Duschgel schon, aber wie normales Duschgel ist es natürlich nicht. Der Geruch ist einfach nur himmlisch (ich liebe ja (leider) diese starken Lush Gerüche) und, besser als bei einer Seife, langanhaltend. Das ist auf jeden Fall ein großer Vorteil, außerdem trocknet das Duschgel gefühlt nicht so stark aus.

 

Ich habe das Duschgel im Sale gekauft, deswegen war es sehr günstig. Ich bin mir sicher, dass es sehr lange hält, also auch zu einem normalen Preis noch völlig ok. [Kleines Update: es hält leider nicht so lange, da es sehr flüssig wird, wenn es nass wird und dadurch viel Produkt ungenutzt den Abfluss erreicht]. Der langanhaltende Geruch, die geringere Austrocknung und die Langlebigkeit sprechen für sich. Da Lush aber keine Naturkosmetik ist, gibt es Punktabzug,

 

8/10 Punkten neu: 7/10 Punkten [Änderung durch neues Langlebigkeitsergebnis]

Bodybutter und Co.

Feste Massagebutter (Lush)

Ich habe eine feste Massagebutter getestet und ich muss sagen: ich bin begeistert!

 

Ich habe eine limited Edition ausprobiert, ''Melt my heart'' von Lush, zum Vergleich habe ich euch eine andere rausgesucht!

 

Generell aber gilt: feste Massagebars sind super, weil man mit ihnen nicht nur ganz einfach eine perfekte Menge Massageöl zaubern kann, sondern sie auch vielseitig einsetzbar sind. Natürlich auch als Körperbutter!

Der Preis ist, im Vergleich zum normalen Massageöl, auch tragbar, zumal man durch die einfache Dosierung das Produkt wirklich bis zum Schluss nutzen kann.

Kleines Manko: wenn man die Massagebar nicht kühl lagert, schmilzt sie einfach. Das ist dann eher nicht so gut!

 

Geruchstechnisch sind die Massagebuttern, wie alle Lushartikel, etwas speziell. Ich finde sie natürlich mal wieder gut, aber ich mag dieses "lushige" auch einfach.

 

Es gibt auch Exemplare mit Glitzer, die sind dann super für das gewisse Etwas auf einer Sommerparty! -> meistens aber nur saisonal erhältlich! Hab ich natürlich auch und benutze ich leider viel zu selten, deswegen wohl eher keine Empfehlung.

 

Ein Minus gibt es wieder für die fehlende Naturkosmetik von Lush und den Aggregatzustand der Butter im Sommer.

 

8/10 Punkten

 

("würde ich meiner besten Freundin empfehlen")